Referenzen
Radboxen in Wien

Präsentiert wurde eine Musteranlage für den geplanten Einsatz an 30 Standorten auf das Wiener Stadtgebiet verteilt im Nahbereich von U-Bahn und S-Bahn Haltestellen.

Im Bereich von öffentlichen Verkehrsknotenpunkten bietet Safetydock eine sichere Abstellmöglichkeit für hochwertige Fahrräder samt Gepäck und zum zusätzlichen Zwischenlagern von Einkäufen. Bequem von zuhause oder unterwegs die Fahrradparkbox reservieren und an der Station mit Bankomatkarte oder der Wiener Mobilitätskarte einchecken.

Doppelstockboxen am Bahnhof Lauterach

Am Bahnhof Lauterach in Vorarlberg wurde Safetydock erstmals als doppelstöckige Fahrradbox präsentiert.

In Sachen Fahrradmobilität als Zubringer zum Öffentlichen Verkehr und im Alltag nimmt das Land Vorarlberg eine Vorreiterrolle in Europa ein. Mit einem sehr hohen Fahrradanteil im Modal Split besteht auch dringender Bedarf für hochwertige Fahrradabstellanlagen in Form von Fahrradboxen mit moderner Zutrittslösung mittels Buchungsoberfläche, Handy-App und Mobilitätskarte.

Am Bahnhof Lauterach in Vorarlberg wurde Safetydock erstmals als doppelstöckige Fahrradbox präsentiert.

In Sachen Fahrradmobilität als Zubringer zum Öffentlichen Verkehr und im Alltag nimmt das Land Vorarlberg eine Vorreiterrolle in Europa ein. Mit einem sehr hohen Fahrradanteil im Modal Split besteht auch dringender Bedarf für hochwertige Fahrradabstellanlagen in Form von Fahrradboxen mit moderner Zutrittslösung mittels Buchungsoberfläche, Handy-App und Mobilitätskarte.

Park & Ride Anlage Eferding

Am Bahnhof Eferding wurde die erste Muster Park & Ride und Bike & Ride Anlage des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Stadtgemeinde Eferding und dem Verkehrsbetrieb Stern&Hafferl realisiert. Das Projekt wurde mit dem VCÖ Mobilitätspreis ausgezeichnet.

Durch die Kombination von Radboxen zum Parken und Leihen von (E-)Fahrrädern sowie die Errichtung von Ladesäulen mit der Möglichkeit Car-Sharing zu betreiben, entstand ein moderner Verkehrsknotenpunkt mit Fokus auf multimodale Verkehrswege.

Der Umstieg vom Auto auf die Kombination aus Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln steigert die Lebensqualität in der Region durch weniger Abgas- und Feinstaubbelastung. Die Bewegung an der frischen Luft sorgt für ein positives Lebensgefühl der Radfahrer und trägt wesentlich zum Klima- und Umweltschutz bei.

Am Bahnhof Eferding wurde die erste Muster Park & Ride und Bike & Ride Anlage des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Stadtgemeinde Eferding und dem Verkehrsbetrieb Stern&Hafferl realisiert. Das Projekt wurde mit dem VCÖ Mobilitätspreis ausgezeichnet.

Durch die Kombination von Radboxen zum Parken und Leihen von (E-)Fahrrädern sowie die Errichtung von Ladesäulen mit der Möglichkeit Car-Sharing zu betreiben, entstand ein moderner Verkehrsknotenpunkt mit Fokus auf multimodale Verkehrswege.

Der Umstieg vom Auto auf die Kombination aus Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln steigert die Lebensqualität in der Region durch weniger Abgas- und Feinstaubbelastung. Die Bewegung an der frischen Luft sorgt für ein positives Lebensgefühl der Radfahrer und trägt wesentlich zum Klima- und Umweltschutz bei.

Am Bahnhof Eferding wurde die erste Muster Park & Ride und Bike & Ride Anlage des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Stadtgemeinde Eferding und dem Verkehrsbetrieb Stern&Hafferl realisiert. Das Projekt wurde mit dem VCÖ Mobilitätspreis ausgezeichnet.

Durch die Kombination von Radboxen zum Parken und Leihen von (E-)Fahrrädern sowie die Errichtung von Ladesäulen mit der Möglichkeit Car-Sharing zu betreiben, entstand ein moderner Verkehrsknotenpunkt mit Fokus auf multimodale Verkehrswege.

Der Umstieg vom Auto auf die Kombination aus Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln steigert die Lebensqualität in der Region durch weniger Abgas- und Feinstaubbelastung. Die Bewegung an der frischen Luft sorgt für ein positives Lebensgefühl der Radfahrer und trägt wesentlich zum Klima- und Umweltschutz bei.